Beispielhafte Projekte in allen Regionen


Autostadt GmbH: Nachhaltigkeit lernen

Das „Curriculum Mobilität in der Autostadt in Wolfsburg“ wurde offiziell als Maßnahme der UN-Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ aufgenommen und gilt als Bestandteil des Nationalen Aktionsplans. Für die Deutsche UNESCO-Kommission spielen die „Offiziellen Maßnahmen der Weltdekade“ eine zentrale Rolle, um die strategischen Ziele des Nationalen Aktionsplans umzusetzen: „Im Unterschied zu den zahlreichen eher lokal ausgerichteten Dekade-Projekten, die als Beispiele guter Praxis ausgezeichnet werden, leisten Dekade-Maßnahmen einen strukturellen Beitrag zur systematischen Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung.“

Bentley: Freiwillige Hilfe für Hospiz

Seit Jahren unterstützen die Werksangehörigen von Bentley in Crewe (Großbritannien) das St. Luke’s Hospiz. Zuletzt halfen sie bei der Renovierung eines alten Londoner Routemaster-Busses und bauten ihn mit dem für Bentley typischen Interieur aus. Der auf den Namen „Luke“ getaufte Bus verfügt über einen eigens eingebauten Charity-Shop und kommt damit sehr erfolgreich bei Spendensammlungen für das Hospiz zum Einsatz. 59 Mitarbeiter von Bentley investierten in dieses Projekt 2.000 freiwillige Arbeitsstunden.

MAN Latin America: Neue Horizonte für Menschen mit Behinderung

Menschen mit Behinderung haben in Brasilien einen schlechteren Zugang zu Bildung, wie Zahlen des brasilianischen Bildungsministeriums belegen. Deshalb hat MAN Latin America das Programm „New Horizon“ in Kooperation mit Universitäten in Resende, Barra Mansa und Volta Redonda ins Leben gerufen. Jährlich erhalten Studierende mit Behinderung über dieses Programm Stipendien, zugleich gewinnt MAN damit auch neue Talente für das Unternehmen. Außerdem unterstützt MAN „Ambassadors of Joy“, die erste Sambaschule Brasiliens für Menschen mit Behinderung.

Volkswagen Konzern: Schulwälder gegen den Klimawandel

Seit 2011 fördert der Volkswagen Konzern das Projekt „Schulwälder gegen Klimawandel“ der Stiftung Zukunft Wald, einer Einrichtung der Niedersächsischen Landesforsten. Mit den Aufforstungen tragen die Schüler aktiv zur CO2-Reduzierung bei, engagieren sich gemeinsam für die Artenvielfalt und werden für Fragen des Naturschutzes sensibilisiert. Im Berichtsjahr wurde es vom Deutschen Nationalkomitee der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. Bei einem Wettbewerb um den besten Songtext zum Projekt Schulwälder konnten Schüler ihre Kreativität beweisen. Der beste Song wurde von dem Musikproduzenten und Musiker Leslie Mandoki vertont.

Scania: Akademie im Irak

Zusammen mit der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung, der Swedish International Development Cooperation Agency und der kurdischen Regionalregierung bildet Scania an der Swedish Academy for Training junge Irakis zu Servicemechanikern aus. Die Akademie hat eine Kapazität für bis zu 500 Auszubildende und soll vor allem jungen Menschen aus der Region eine Möglichkeit zur Aus- und Weiterbildung bieten. Die Gewinnung weiblicher Talente gilt Scania als besonders wichtig – mit einem Frauenanteil von 43 % konnte das ursprüngliche Ziel von 30 % übertroffen werden.

Volkswagen Group of America: MoMA-Partnerschaft verlängert

2013 verlängerten die Volkswagen Group of America, das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) und das daran angegliederte MoMA PS1 ihre 2011 gestartete Partnerschaft um zwei weitere Jahre. Höhepunkt der Zusammenarbeit im Jahr 2013 war die von Mai bis September stattfindende Ausstellung „EXPO 1: New York“, die ökologische Herausforderungen im Kontext schwieriger wirtschaftlicher und gesellschaftspolitischer Verhältnisse thematisierte.

Volkswagen Financial Services: „My Finance Coach“

Die Volkswagen Financial Services AG verfolgt mit ihrer Unterstützung des deutschlandweiten Programms „My Finance Coach“ zweierlei: Sie engagiert sich für eine gute finanzielle Allgemeinbildung von Kindern und Jugendlichen in ihrem Umfeld. Zugleich widmet sie sich damit einem gesellschaftlichen Thema, das in den vergangenen Jahren eher an Brisanz zugenommen hat. Denn das Unternehmen versteht sich als Teil der Gesellschaft und will zu ihrer zukunftsorientierten Entwicklung beitragen. Mitarbeiter von Volkswagen Financial Services engagieren sich deshalb im Rahmen der Kooperation mit dem, was sie gut können: Wissen um ökonomische Zusammenhänge und den Umgang mit Geld weitergeben.

Volkswagen India: Aus- und Weiterbildung mit Breitenwirkung

Angesiedelt am 2009 errichteten Werk in Pune, nimmt die Volkswagen India Academy mehrere Bildungsaufträge wahr und trägt zur zukunftsfähigen Entwicklung der Region bei. Hauptaufgabe ist die Ausbildung junger Menschen nach den Standards des Konzerns. Weiterhin sorgt die Akademie für die Weiterbildung der Mitarbeiter am Standort Pune sowie des weiteren indischen Volkswagen Standorts Aurangabad. Zuständig ist sie auch für die Fortbildung externer Servicekräfte sowie der Händler aller im Land vertretenen Konzernmarken.