Lamborghini: Qualität, Verlässlichkeit und exzellente Ingenieurskunst

Im Jahr 1963 verließ der erste Lamborghini die Werkshallen in Sant’Agata Bolognese. Seither wurden in dem Werk, das nach wie vor das Herz des Unternehmens ist, zahlreiche legendäre Supersportwagen gebaut. Seit 1998 ist Lamborghini eine Marke des Volkswagen Konzerns und weltweit bekannt als Hersteller von faszinierenden und exklusiven Fahrzeugen. Heute entwickelt und fertigt Lamborghini Fahrzeuge und Komponenten an drei Standorten in Italien. Im Jahr 2013 fertigten 966 Mitarbeiter 2.122 Fahrzeuge und generierten einen Umsatz von 458 Mio. €.

Bekenntnis zum Umweltschutz

Lamborghini ist sich seiner Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft bewusst. Als Antwort auf die globalen Herausforderungen hat das Unternehmen eine integrierte Strategie entworfen, die sicherstellt, dass sowohl ökonomische und ökologische Ziele erreicht werden. Die Bekenntnis zum Umweltschutz spiegelt sich in einem Umweltmanagementsystem gemäß UNI EN ISO 14001 und einem Energiemanagementsystem nach ISO 50001:2011 wider, welche unternehmensweit implementiert wurden.

Definierte Umweltziele

Konkrete Ziele und Maßnahmen sind im Rahmen von Lamborghinis Umweltstrategie verankert. Basierend auf innovativen Produkten und Prozessen sollen die CO2-Emissionen des Produktportfolios um 35 % gesenkt werden. Darüber hinaus sollen bis zum Jahr 2015 die Produktionsprozesse klimaneutral werden. Eine wesentliche emissionsreduzierende Maßnahme wurde bereits umgesetzt: Die Photovoltaikanlage auf dem Dach der zentralen Produktionshalle in Sant’Agata kann die CO2-Emissionen jährlich um bis zu 1.552 reduzieren.