Volkswagen Nutzfahrzeuge: Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit und Partnerschaftlichkeit

Die Geschichte von Volkswagen Nutzfahrzeuge reicht weit zurück bis in die 1940er Jahre und ist eng verbunden mit der Produktion des T2, der das Straßenbild über Generationen hinweg prägte. Heute produziert VW Nutzfahrzeuge am Stammwerk in Hannover sowie Fahrzeuge zur privaten und gewerblichen Personen- und Güterbeförderung an weiteren Standorten weltweit. Mit über 511.000 produzierten Fahrzeugen, circa 17.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 9,4 Mrd. € im Jahr 2013 ist Volkswagen Nutzfahrzeuge einer der führenden Hersteller in seinem Segment.

Kontinuierliche Effizienzsteigerung

Um der Erderwärmung rechtzeitig entgegen zu wirken, müssen rasch sinnvolle Antworten gefunden und umgesetzt werden. Dabei setzt Volkswagen Nutzfahrzeuge auf dem Weg zu nachhaltiger Mobilität auf eine breit gefächerte Antriebsstrategie. Um kurzfristig eine Reduktion von CO2-Emissionen erwirken zu können, steigert Volkswagen Nutzfahrzeuge kontinuierlich die Effizienz von konventionellen Motoren. Neue Fahrzeuggenerationen sind gegenüber den Vorgängermodellen mit Hilfe innovativer Technologien um 10-15 % effizienter. Bereits heute sind alle Modelle von Volkswagen Nutzfahrzeuge mit der BlueMotion Technology erhältlich, die eine Verbrauchsreduktion um bis zu 0,5 l/100 km bewirkt.

Mobilität der Zukunft

Das Hauptaugenmerk der gegenwärtigen Forschungsarbeiten liegt auf der Entwicklung von reinen Batteriefahrzeugen für den gewerblichen Betrieb. Um dabei wirtschaftlich und somit konkurrenzfähig im Vergleich zu herkömmlichen Benzin- und Dieselmotoren zu bleiben, müssen die Zuladungskapazitäten für den Transport von Gütern oder das Befördern von Arbeitskräften entsprechend groß und die eingesetzten Elektromotoren stark genug sein. Fahrzeuge aus Forschungsflotten wie der VW e-Caddy konnten unter realen Alltagsbedingungen getestet werden und stellen einen erfolgsversprechenden Ansatz für den städtischen Lieferverkehr mit kompakten Elektrofahrzeugen dar.